Claudia Procula – Die Frau des Pilatus

Weitere Termine:
24.03.2019, 17.00 Uhr, Jakobikirche, Marktplatz 16, 36199 Rothenburg a. d. Fulda
29.03.2019, 19.30 Uhr, Christus-König-Kirche, Eichstedtstr. 40, 59075 Hamm/Bockum-Hövel
30.03.2019, 19.00 Uhr, Auferstehungskirche, Fürstenstr. 9, 48565 Steinfurt-Borghorst
31.03.2019, 17.00 Uhr, St. Georg, Kirchplatz, 48369 Saerbeck
05.04.2019, 19.30 Uhr, St. Christopherus, Rosenweg 75, 58239 Schwerte-Holzen
06.04.2019, 18.00 Uhr, St. Josef, Adalbertstr. 2, 45699 Herten-Süd
07.04.2019, 18.00 Uhr, Kreuzkirche Wiedenbrück, Wasserstr. 16, 33378 Rheda-Wiedenbrück
13.04.2019, 17.00 Uhr, St. Marien, Pastorenstr. 2, 29525 Uelzen
14.04.2019, 17.00 Uhr, Zionskirche, An der Kirche 1, 27726 Worpswede
19.04.2019, 19.00 Uhr, Schloss Hohenerxleben, Weißer Saal, Friedensallee 27, 39443 Staßfurt OT Hohenerxleben

Die Vertreibung des Bauhauses aus Dessau 1932 und der Kulturkampf von rechts

Termine:

Adressat unbekannt

Vergangene Termine:

Claudia Procula – Die Frau des Pilatus

Vergangene Termine:

25.03.2018, 17.00 Uhr
Kirche St. Maria Magdalena,
Herrenstraße 42, 47665 Sonsbeck

24.03.2018, 19.00 Uhr
Kirche St. Stephanus,
Stephanuskirchplatz 4, 48151 Münster

23.03.2018, 18.30 Uhr
Kirche St. Dominikus,
Klosterstraße, 45711 Datteln-Meckinghoven

17.03.2018, 19.00 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Groß Felda,
Hauptstraße 35, 36325 Feldatal

Dorian Gray // Gegen den Strich

Zwei Meisterwerke der Literatur, unserer Zeit wie auf den Leib geschrieben:
Ein szenisches Live-Hörspiel um Schönheitswahn, Genusssucht und „Ewige Jugend“ mit Achim Conrad und Thomas Zieler
Koproduktion mit dem Freien Werkstatt Theater, Köln

Der irische Schriftsteller Oscar Wilde (1854 – 1900), Komödienschreiber von Rang, genialer Aphoristiker und zugleich als Skandalautor verschrien, traf mit traumwandlerischer Sicherheit ins Mark der viktorianischen Selbstgefälligkeit und Heuchelei. Mit scharfsinnigem Humor deckte er Kehrseiten geltender Moralauffassungen, Vorurteile und unbequeme gesellschaftliche Wahrheiten auf. Doch sein eigenes Doppelleben wurde ihm schließlich zum Verhängnis: Den freien Fall vom gefeierten Star zum verurteilten „Perversen“ nimmt er in seinem berühmten Roman „Das Bildnis des Dorian Gray“ gewissermaßen vorweg. Die Geschichte vom Jüngling, der seine Seele verkauft, um seine Jugend zu retten, spiegelt Wildes eigene verhängnisvolle Idealisierung von Schönheit, Genuss und Künstlichkeit, welche wiederum im Helden des Romans „Gegen den Strich“ seines Lieblingsautors Joris-Karl Huysmans (1848 – 1907) – jüngst in Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ zu neuer Berühmtheit gelangt – vollendeten Ausdruck findet.

In einem szenischen Live-Hörspiel nähern sich die Schauspieler Achim Conrad und Thomas Zieler diesen beiden Schlüsselwerken des „Fin de siècle“ und entdecken dabei verblüffende Gemeinsamkeiten.